Projekt 52 Games – Thema 13 Einsamkeit

 

Leider habe ich in letzter Zeit kaum eine ruhige Minute gefunden um mich mal wieder angemessen um meinen Blog zu kümmern. Na ja somit ist mir dann auch das Thema 12 Schlaf vollkommen flöten gegangen. Zumal ich auch gestehen muss, dass mir auf Anhieb wohl eh kein passendes Spiel eingefallen wäre.

Nun ja. Ich habe endlich mal wieder ein wenig Zeit gefunden und steige einfach jetzt wieder mal mit dem Thema 13 Einsamkeit ein.

Zum Thema Einsamkeit ist mir gleich ein passendes Spiel eingefallen. „Lost in Blue“. Es war das Zweite Spiel, dass ich mir für meinen Nintendo DS zugelegt habe. Eigentlich wollte ich wieder einen Point & Click Adventure haben, wie Another Code. Dann ist es aber doch ein Survival Adventure von Konami geworden.

In diesem Game geht es um einen jungen Mann von 18 Jahren mit dem Namen Keith. Dieser beschließt in den Sommerferien eine Schifffahrt zu unternehmen. Doch läuft diese ganz anders ab als er es sich gedacht hat. Denn er kommt in einen Sturm und wird über Bord gespült, so dass er am nächsten Tag auf einer einsamen Insel wach wird. Und da kommt ihr dann ins Spiel. Als aller erstes hätte der Herr gerne was in seinem Magen und ein warmes Dach über den Kopf.

Kokosnüsse gibt es genug am Strand und eine Höhle ist auch schnell gefunden. Das Feuer machen gestaltet sich als nicht ganz so einfach, da ihr mal wieder den ganzen DS ausnutzen dürft. Beim Feuer machen dann zum Beispiel über das Micro.

Am nächsten Morgen will man sich also gleich wieder auf machen um das Beste aus der Situation raus zu holen und den grummelnden Magen zu füllen, als man auf ein junges Mädchen trifft. Skye ist 17 und scheinbar genauso wie Keith auf der unbekannten Insel gestrandet.

Als echter Gentleman bietet ihr der armen Frau natürlich einen Unterschlupf in eurer frisch erbeuteten Höhle an. Skye erweist auch als gute Köchin und hat ein gutes handwerkliches Geschick. So kämpft ihr nun zu zweit um das Überleben auf der Insel, was gar nicht so leicht ist, denn ihr müsst nicht nur auf eure Anzeige achten, sondern auch die von Skye um eure Bedürfnisse zu befriedigen.

 

Denn ihr bekommt Hunger, Durst und werdet Müde. Passt man nicht auf, ist man schneller Geschichte als einem lieb ist und das Dilemma beginnt schon beim suchen von Essen. Denn es gibt Dinge die man essen kann und Dinge von denen man besser die Finger lässt. Außerdem könnt ihr Tiere fangen und auf verschiedene Arten Fische angeln oder jagen. Ihr findet immer mehr Rohstoffe und könnt so besseres und nahrhafteres Essen erzeugen oder zum Beispiel Möbel für eure Höhle bauen.  Je nachdem wie ihr euch in diesem Spiel verhaltet und entscheidet erreicht ihr ein anderes Ende. Somit ist es auch lohnenswert dieses Game öfter zu spielen. Vielleicht sollte noch erwähnt werden, dass dieses Spiel nicht ganz einfach ist und viel Geduld von einem abverlangt, aber lohnen tut es sich auf jeden Fall wenn man einfach mal ein wenig Einsamkeit und Ruhe vor dem Alltag sucht.

Advertisements

2 Gedanken zu „Projekt 52 Games – Thema 13 Einsamkeit

  1. Pingback: [52 Games] Thema 14: Zeit » 52 Games » Zockwork Orange

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s